Seite drucken

Aktuelle Meldungen

 

Eigentumswohnung: Keine Haftung "unabhängig vom Verschulden"

Kommt es auf einem Grundstück zu einem Schaden, der durch ein Nachbargrundstück verursacht wurde (etwa durch überwachsende Wurzeln eines Baumes), so haftet dieser Nachbar „verschuldensunabhängig" und hat Ersatz zu leisten. Entsprechendes gilt allerdings nicht, wenn in einer Wohnungseigentumsanlage ein Schaden durch einen „Nachbarn" eintritt, der Eigentümer einer der Wohnungen in dieser Anlage ist. Hier muss dem Schädiger ein Verschulden nachgewiesen werden, soll er haftpflichtig sein. (Hier ging es um einen defekten Durchlauferhitzer, der in einer darunter liegenden Eigentumswohnung einen erheblichen Schaden angerichtet hatte. Im Gegensatz zur Vorinstanz, die den Eigentümer des Erhitzers ohne Nachweis eines Verschuldens zum Schadenersatz verurteilt hatte, weil es sich quasi um „Grundstücksnachbarn" gehandelt habe, kam der Bundesgerichtshof zum entgegen gesetzten Ergebnis. Nun muss die Vorinstanz prüfen, ob und inwieweit ein Verschulden nachzuweisen ist - insbesondere mit Blick darauf, „ob der Schaden am Durchlauferhitzer auf ein Einfrieren wegen mangelnder Beheizung der Wohnung zurückzuführen" war.) (BGH, V ZR 137/11)

 

Quelle: ivd Immobilienverband Deutschland, Newsletter des IVD West 10/2012

 

« zurück zur Übersicht

 

 

 

ANGEBOTE

Kauf

Eigentumswohnungen Ein- bis Dreifamilienhäuser Anlageobjekte Grundstücke

Miete

Wohnungen Häuser

Gewerbe

Ladenlokale Büros & Praxen Halle & Produktion
Reibeholz
Immobiliengesellschaft mbH
Moritzstraße 54 - 56
45131 Essen
Telefon    0201 - 84 25 150
Telefax    0201 - 84 25 151
info@reibeholz.de

Immobilienverband Deutschland IVD

 

Grundstückbörse Ruhr e.V.